. .
Logo
Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen
Startseite Hochschule Lehrende Oliver Wiertz
 
 
Oliver J. Wiertz

Oliver J. Wiertz

Dr. theol., Dr. phil.
Professor für Philosophie
 

 

Lebenslauf

Veröffentlichungen:

[als Herausgeber oder Autor] -  [Aufsätze] -  [Rezensionen ] -  [Übersetzungen] -  [Zeitschriften]


Lebenslauf

  • 7.3. 1964 geboren in Mainz
  • 1970-83 Besuch der Martinus-Grundschule, Mainz-Innenstadt und des Bischöflichen Willigis-Gymnasiums, Mainz
  • 1985-1987 Studium der Philosophie und katholischen Theologie an der Philosophisch- Theologischen Hochschule St. Georgen, Frankfurt/Main
  • 1987-1989 Studium der Philosophie an der Hochschule für Philosophie München, Philosophische Fakultät S.J.
  • 1989-1994 Studium der katholischen Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen, Frankfurt/Main
  • 1994-2000 Promotionsstudium in katholischer Theologie an der PTH St. Georgen, Frankfurt/Main
  • 1995 Förderpreis des Freundeskreises Sankt Georgen e.V.
  • 1998 Studium als "graduate visiting student" bei Prof. Richard Swinburne am Oriel-College, Oxford
  • 2000-2004 Ausbildung zum Pastoralreferenten im Bistum Mainz, Arbeit als Pastoralassistent in den Pfarrgemeinden St. Jakobus in Friedberg-Ockstadt und St. Michael in Rosbach
  • 2003-2005 Promotionsstudium in Philosophie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/Main
  • 2005-2006 Lehrbeauftragter für Philosophie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen, Frankfurt/Main
  • 2006 Dozent für Philosophie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen, Frankfurt/Main
  • 2008 Professor für Philosophie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen, Frankfurt/Main

Bisherige Arbeitsschwerpunkte:

  • Religionsphilosophie (besonders: Rationalität religiöser Überzeugungen, Problem des Übels, Religiöse Vielfalt)
  • Erkenntnistheorie (besonders: epistemische Rechtfertigungstheorien)
  • Geschichte der analytischen Philosophie

Mitgliedschaften in philosophischen Gesellschaften:

  • Gesellschaft für analytische Philosophie
  • Society of Christian Philosophers
  • British Society for Philosophy of Religion
  • Deutsche Gesellschaft für Religionsphilosophie
  • European Society for Philosophy of Religion

Veröffentlichungen

als Herausgeber oder Autor

  • Ollig, H.-L.; Wiertz, O.J. (Hg.), Reflektierter Glaube (FS E. Kunz SJ), Egelsbach, Frankfurt/Main, München 1999.
  • Wiertz, O.J., Begründeter Glaube? Rationale Glaubensverantwortung auf der Basis der Analytischen Theologie und Erkenntnistheorie, Mainz 2003.
  • M. Endreß; H.J. Höhn; T.M. Schmidt: O.J. Wiertz (Hg.), Herausforderungen der Modernität, Würzburg 2012.
  • Gastherausgeber (gemeinsam mit Thomas M. Schmidt) des Sonderbandes „Philosophical Perspectives on Theological Realism“, European Journal for Philosophy of Religion 1/6 (2014).
  • Wiertz, O.J. (Hg.), Katholische Kirche und Moderne, Münster 2015 (Frankfurter Theologische Studien 73).

Aufsätze

  • Das Problem des Übels in Richard Swinburnes Religionsphilosophie. Über Sinn und Grenzen seines theistischen Antwortversuches auf das Problem des Übels und dessen Bedeutung für die Theologie. In: ThPh 71 (1996), 224-256.
  • George A. Lindbecks Entwurf einer postliberalen Theologie. Ein neues Paradigma der Theologie? In: Ollig, H.-L.; Wiertz, O.J. (Hg.), Reflektierter Glaube (FS E. Kunz SJ), Egelsbach, Frankfurt/Main, München 1999, 109-130.
  • Eine Kritik an John Hicks pluralistischer Religionstheologie aus der Perspektive der philosophischen Theologie. In: ThPh 75 (2000), 388-416.
  • Analytische Religionsphilosophie - Entwicklung und Erträge. In: Engel, H.; Gertler, T. (Hg.), Theologische Ausbildung und kirchliche Realität. Beiträge ehemaliger Studierender der Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt/Main 2002, 115-126.
  • Der eine Gott und die vielen Religionen. Kritische Anmerkungen zu einigen Argumenten für die pluralistische Theologie der Religionen. In: ThPh 78 (2003), 321-338.
  • Das Christentum und die anderen Religionen. Kritische Anmerkungen zu Perry Schmidt-Leukels Buch “Theologie der Religionen”. In: ThPh 79 (2004), 99-106.
  • Wie weit ist es von Athen nach Jerusalem? Die Notwendigkeit und der Ort philosophischer Reflexion für eine rationale Glaubenspraxis. In: Winter, S. (Hg.), “Das sei euer vernünftiger Gottesdienst” (Röm 12,1). Liturgiewissenschaft und Philosophie im Dialog, Regensburg 2006, 107-132.
  • “Christliche Philosophen als Philosophen der christlichen Gemeinschaft: Alvin Plantingas Konzept christlicher Philosophie”. In: Ollig, H.-L. (Hg.), Theo-Anthropologie. Jörg Splett zu Ehren, Würzburg 2006, 55-66.
  • Der sensus divinitatis, die Erbsünde und das Problem menschlicher Freiheit gegenüber Gott. In: ThPh 81 (2006), 548-576.
  • Gottesbeweise nach dem Fundationalismus. In: Kanzian, C.; Leggenhaus, M. (Hg.), Proofs for the Existence of God. Contexts - Structures - Relevance, Innsbruck 2008, 146-169.
  • Sollen Theisten wünschen, dass der sensus divinitatis korrekt funktioniert? In: Bohse, H.; Walter, S. (Hg.),  Ausgewählte Beiträge zu den Sektionen der GAP 6. CD-Rom, Paderborn 2009.
  • Religiöser Glaube als Gegenstand analytischer Philosophie. Der philosophische Hintergrund von Richard Swinburnes Buch "Faith and Reason. In: Swinburne, R., Glaube und Vernunft, Würzburg 2009 (RIM 20), 313-348.
  • Richard Schaefflers Religionsphilosophie nach der sprachanalytischen Wende. In: Schmidt, T.M.; Wiedenhofer, S. (Hg.), Religiöse Erfahrung. Richard Schaefflers Beitrag zu Religionsphilosophie und Theologie, Freiburg/München 2010, 85-107.
  • Der Eigene und der Wahre Gott. In: ThPh 86 (2011), 113-120.
  • Was spricht dagegen, das logische Problem des Übels als gelöst zu betrachten? Eine Anfrage an Ansgar Beckermann. In: ZphF 65 (2011), 110-119.
  • Sprechen alle Religionen von demselben Gott? Anmerkungen zur Austauschbarkeit der Religionen aus philosophischer Perspektive. In: J. Arnold (Hg.), Sind Religionen austauschbar? Philosophisch-theologische Perspektiven aus christlicher Sicht, Münster 2012, 109-134.
  • Warum sorgt Gott nicht für eine wahre Religion? Skizze einer inklusivistischen theistischen Erklärung der Vielfalt der Religionen. In: J. Arnold (Hg.), Sind Religionen austauschbar? Philosophisch-theologische Positionen aus christlicher Sicht, Münster 2012, 197-227.
  • Der Tod des Theismus in der Moderne. Zur Theismuskritik John Shelby Spongs. In: T.M. Schmidt u.a. (Hg.), Herausforderungen der Modernität, Würzburg 2012, 375-417.
  • Zum Begriff und zum Problem der religiösen Irrationalität in religionsphilosophischer Perspektive. In: J. Schmidt; H. Schulz (Hg.), Religion und Irrationalität. Historisch-systematische Perspektiven, Tübingen 2013, 211-253.
  • "Lass nicht zu, dass ich jemals von dir getrennt werde" Eleonore Stumps thomasische Antwort auf das Argument aus dem Übel. In: ThPh 88 (2013), 575-583.
  • Editorial. In: European Journal for Philosophy of Religion 1/6 (2014) Special Issue: Philosophical Perspectives on Theological Realism,1f.; gem. mit Thomas M. Schmidt
  • Wie wahrscheinlich ist Gottes Existenz? Richard Swinburnes Argumentation für die Existenz Gottes. In: Religionsunterricht heute 01/2015, 15-17.
  • Is Plantinga's A/C Model an Example of Ideologically Tainted Philosophy? In: D. Schönecker (Hg.), Plantinga's Warranted Christian Belief. Critical Essays with a Reply by Alvin Plantinga, Berlin, Boston 2015, 83-113.
  • Glaube und Wissen, Theologie und Wissenschaft. In: C.P. Sajak (Hg.), Schöpfung. Wissen - Kompetenzen - Haltungen, Paderborn 2015 (Lernen im Trialog 4), 16-23.
  • Katholische Kirche und Moderne. Welche Moderne - welche Kirche? In: O.J. Wiertz (Hg.) Katholische Kirche und Moderne, Münster 2015, 1-66.
  • "Es ist immer, überall und für jeden falsch, etwas aufgrund von ungenügenden  Beweisen zu glauben". Das Verhältnis von Glaube und Vernunft unter den Bedingungen der Moderne. In: O.J. Wiertz (Hg.), Katholische Kirche und Moderne, Münster 2015, 189-258.
  • Tolerance and Religious Belief: a response to Joseph Margolis. In: International Journal of Philosophy and Theology 5/76 (2015) Special Issue: Religious Diversity. Philosophical Perspectives, 407-411.
  • Divine Temporality - Gottes Zeitlichkeit. In: T. Marschler; T. Schärtl (Hg.), Eigenschaften Gottes. Ein Gespräch zwischen systematischer Theologie und analytischer Philosophie, Münster 2016, 301-328.
  • Die rationale Begründung religiösen Glaubens und die Viefalt der Religionen. In: F. Resch (Hg.), Die Frage nach dem Unbedingten. Gott als genuines Thema der Philosophie, Dresden 2016, 329-350.

Rezensionen

  • Rezensionen in: “Theologie und Philosophie” ab Heft 4/1995
  • Rezension in: "Der blaue Reiter. Journal für Philosophie"
  • Rezension in: "Philosophischer Literaturanzeiger"
  • Rezension in: "Theologische Literaturzeitung"
  • Rezension in: "Theologische Revue" 
  • Rezension in: "European Journal for Philosophy of Religion"

Übersetzungen

  • Swinburne, R., Glaube und Vernunft, Würzburg 2009 (RIM 20).

Zeitschriften

Mitglied des editorial board des European Journal for Philosophy of Religion

Mitglied des advisory board des International Journal of Philosophy and Theology

Mitglied der Schriftleitung von Theologie und Philosophie