Postgraduales Studium

Theologinnen und Theologen können das Studium am Institut für Pastoralpsychologie und Spiritualität mit einem Lizentiat oder mit einem Doktorat abschließen. Dies kann entweder in Vollzeit oder berufsbegleitend erreicht werden. Absolventinnen und Absolventen anderer Fachrichtungen sowie weitere Interessierte können als Gasthörerinnen und Gasthörer pastoralpsychologische Kompetenzen erwerben und sich diese Qualifikationen nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Pastoralpsychologie e.V. (DGfP) zertifizieren lassen. Das Institut zählt zu den korporativen Mitgliedern der DGfP. Die für die Immatrikulation erforderlichen Unterlagen sind beim Sekretariat der Hochschule erhältlich.

Aufgrund der großen Zahl der Aufbaustudierenden können über die mit dem Institutsleiter bereits getroffenen Vereinbarungen hinaus Neueinschreibungen mit dem Ziel Lizentiat, Doctor of Philosophy (PhD) oder Doktorat in Pastoralpsychologie und Spiritualität erst wieder zum Wintersemester 2018/19 erfolgen.

Auskünfte zum pastoralpsychologischen Intensivkurs “Geistlich Wachsen” bei Prof. Dr. Karl Frielingsdorf SJ und Lic. theol. Agnes Lanfermann MMS stehen auf einer eigenen Seite zur Verfügung.

Angebote von Mitgliedern der DGfP können dem Weiterbildungsangebot online entnommen werden.