Benutzung und Serviceangebot der Bibliothek Sankt Georgen


> Aus- und Fernleihe
> Präsenznutzung
> Lernumgebung
> Benutzungs- und Entgeltordnung
> Auskunft


Aus- und Fernleihe


Bereitstellung bestellter Medien

Im Onlinekatalog verzeichnete Exemplare mit dem Link "Bestellen" können direkt aus dem Magazin bestellt werden. Für im Zettelkatalog nachgewiesene Werke füllen Sie bitte einen Leihschein aus.

Wenn Sie noch keinen Benutzerausweis besitzen, wählen Sie im Bestellfenster des Onlinekatalogs die Option "Bestellen ohne Bibliotheksausweis". Bitte bringen Sie in diesem Fall ein amtliches Ausweisdokument mit, aus dem Ihre Adresse hervorgeht (Personalausweis oder Reisepass und Meldebescheinigung). Gerne können Sie, bevor Sie sich auf den Weg zur Bibliothek machen, nachfragen, ob die bestellten Werke für Sie bereit liegen.

Bestellte Bücher werden Mo - Fr um 9.15, 11.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr aus dem Magazin geholt, liegen kurz danach für sieben Öffnungstage bereit und können bis 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeit abgeholt werden.

Leihfrist und Verlängerung

Die Leihfrist beträgt in der Regel 28 Tage. Sofern ein von Ihnen entliehenes Medium nicht anderweitig vorgemerkt wurde, können Sie die Leihfrist in Ihrem Benutzerkonto im Onlinekatalog bis zu zweimal verlängern. Nach zwei Leihfristverlängerungen muss das Medium an der Ausleihtheke vorgelegt werden. Hier kann es auch neu ausgeliehen werden, sofern es nicht anderweitig vorgemerkt wurde.

Erinnerungsmail

Damit Sie für die Leihfristverlängerung Ihr Benutzerkonto rechtzeitig im Blick haben, erhalten Sie vier Tage vor Leihfristende eine E-Mail, die an die Rückgabe bzw. Verlängerung erinnert. Bitte beachten Sie, dass dafür eine gültige E-Mail-Adresse erforderlich ist.

Katalogsuche und Kontoverwaltung für Android-Geräte

Mit der kostenlosen Web OPAC App können Sie im Onlinekatalog der Bibliothek recherchieren und Ihr Benutzerkonto verwalten.

  • Katalogsuche mit Anzeige der Verfügbarkeit
  • Bestellen und Vormerken von Medien
  • Suche nach ISBN mit Barcodescanner
  • Merkliste und Empfehlung
  • Anzeige des Benutzerkontos
  • Verlängerung von Leihfristen
  • Erinnerung an ablaufende Leihfristen
  • Anzeige von Informationen zur Bibliothek (z. B. Öffnungszeiten)

Hinweis: Die "Web OPAC App" ist freie Software ("Open Source") eines Drittanbieters und steht weder mit der Bibliothek der Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen noch mit dem Hersteller der von uns genutzten Bibliothekssoftware in Verbindung. Auf Updates und die fehlerfreie Funktion des Programms haben wir daher keinen Einfluss. Eine Haftung der Bibliothek der Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen für Schäden, die aus der Benutzung der App entstehen, ist ausgeschlossen.

Lesen Sie bitte vor der Installation die Haftungshinweise zur App auf der Seite des Anbieters.

Rückgabe

Entliehene Medien werden während der Servicezeiten (bis 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeit) an der Ausleihtheke zurückgegeben. Dort sind auch angefallene Entgelte in bar zu zahlen. Rückgabe per Postversand an die Bibliothek erfolgt auf eigenes Risiko. Maßgeblicher Rückgabetermin ist dabei der Eingang an der Ausleihtheke der Bibliothek.

Vormerkung

Verliehene Medien können im Onlinekatalog vorgemerkt werden. Vorgemerkte Medien werden an der Ausleihtheke für Sie sieben Öffnungstage bereitgelegt. Zeitgleich wird ein entsprechender Hinweis in Ihr Benutzerkonto geschrieben. Außerdem werden Sie per E-Mail benachrichtigt. Bitte beachten Sie, dass dafür eine gültige E-Mail-Adresse erforderlich ist. Möchten Sie eine Vormerkung rückgängig machen, können Sie dies über Ihr Benutzerkonto selbst tun.

Entgelte

Die Benutzung der Bibliothek und der Benutzerausweis sind kostenlos. Bei Ausstellung eines Ersatzausweises und bei Überschreitung der Ausleihfrist fallen jedoch Entgelte (s. Entgeltordnung) an. Informationen über angefallene Entgelte finden Sie in Ihrem Benutzerkonto im Onlinekatalog. Betragen die Forderungen der Bibliothek mehr als 18,00 Euro, können Sie keine Medien mehr entleihen, verlängern, bestellen oder vormerken.

Fernleihe

An der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen Lehrende, Forschende und Studierende sowie die Angehörigen der Sankt Georgener Jesuitenkommunität und des Priesterseminars haben die Möglichkeit, benötigte Literatur, die die Bibliothek nicht besitzt, über Fernleihe von anderen Bibliotheken zu bestellen. Aus Gründen der Arbeitskapazität kann dieser Service leider nicht für die externen Benutzerinnen und Benutzer der Bibliothek geleistet werden. Mehr zur Fernleihe

> Zum Seitenanfang


Präsenznutzung


Alle frei zugänglich im Lesesaal und Zeitschriftenfreihandbereich aufgestellten Bände können nur in der Bibliothek genutzt werden. Das gilt generell auch für alle Zeitschriften sowie bis 1900 erschienene oder aufgrund Ihres Erhaltungszustandes oder Wertes besonders schonungsbedürftige Werke.

Bücher und Lexika

Die Bücher im Freihandbereich sind nach sachlichen Gesichtspunkten geordnet und nach Fachgebieten systematisch aufgestellt. Mithilfe der Aufstellungssystematik können Sie sich einen thematischen Überblick über die Buchbestände verschaffen. Die Benennung der einzelnen Literaturgruppen (Notationen) der Systematik entsprechen den Signaturen der Bücher. Die Signaturen setzen sich aus Großbuchstaben zusammen, die das jeweilige Fachgebiet bezeichnen, und einer Zahlenfolge, die entsprechend untergliedert. Eine Liste der abgekürzten Signaturen finden Sie hier.

Zeitschriften

Zeitschriften sind wie alle anderen Medien im Online-Katalog nachgewiesen. Die jeweils neuesten Hefte vieler wichtiger Zeitschriften finden Sie in der Zeitschriftenauslage im ersten Obergeschoss (Vermerk im Onlinekatalog: "Laufender Jahrgang siehe Zeitschriftenauslage Nr. ..."). Bitte beachten Sie: In der Zeitschriftenauslage und im Zeitschriftenfreihandbereich bei den Kopiergeräten befindet sich nur ein Teil aller vorhandenen Zeitschriften. Bitte konsultieren Sie den Onlinekatalog. - Zeitschriften sind nicht außer Haus ausleihbar.

Altbestand

Vor 1850 erschienene Drucke können nur in der Bibliothek genutzt werden und unterliegen besonderen Benutzungsbedingungen (Kopierverbot, Benutzung an speziellem Arbeitsplatz etc.) Bitte beachten sie, dass ein Teil des vor 1943 erschienenen Bestands noch in Zettelkatalogen verzeichnet ist. Mehr zum Altbestand

Semesterapparate

Zu etlichen Lehrveranstaltungen stellen die Lehrenden Grundlagenliteratur zusammen, die im zweiten Obergeschoss der Bibliothek unter dem Namen der Lehrveranstaltung bereitsteht. Diese Literatur ist im Onlinekatalog entsprechend gekennzeichnet und kann nicht ausgeliehen werden.

> Zum Seitenanfang


Lernumgebung


Lesesaal

Auf drei Etagen bietet die Bibliothek ca. 80.000 Bände in systematischer Freihandaufstellung, Lesebereiche mit insgesamt ca. 90 Arbeitsplätzen mit WLAN-Zugang sowie 9 PC-Arbeits- bzw. Rechercheplätze (z. T. Benutzerkonto erforderlich).

Gruppenarbeitsraum der Bibliothek

Der Gruppenarbeitsraum der Bibliothek kann von Lern- und Arbeitsgruppen genutzt werden, sofern er nicht von der Bibliothek anderweitig benötigt wird. Die gleichzeitige Nutzung durch mehrere Gruppen ist möglich. Ebenso kann der Raum für Lehrveranstaltungen zur Verfügung gestellt werden, in denen verstärkt mit Bibliotheksbeständen gearbeitet wird.

Reservierte Arbeitsplätze und Arbeitskabinen

Im Lesesaal gibt es 31 reservierte Arbeitsplätze (erkennbar an den Nummern) und acht Kabinen. Erkundigen Sie sich bei Bedarf nach den Bedingungen.

PC-Arbeitsplätze

Vier PC-Arbeitsplätze sind für Recherchen im Onlinekatalog, in Datenbanken und im Internet reserviert. Mit einem Benutzerkonto des Studentischen Rechenzentrums können weitere fünf PC-Arbeitsplätze mit Internetzugang und Office-Anwendungen und ein Drucker genutzt werden.

WLAN

In der Bibliothek besteht Internetzugang über eduroam. Zugang für Angehörige der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen: <Benutzername>@intern.sankt-georgen.de + <persönliches Passwort>. Anmeldeinformationen für Angehörige anderer hessischer Hochschulen finden Sie hier. Bei der Einrichtung auf Ihrem Gerät hilft Ihnen diese detaillierte Beschreibung. Externe, die nicht über einen eduroam-Zugang verfügen, können ein Benutzerkonto des Studentischen Rechenzentrums erwerben.

Barrierefreiheit

Alle Bereiche der Bibliothek sind barrierefrei zugänglich. Im ersten Obergeschoss der Bibliothek, das über den Aufzug erreichbar ist, steht ein rollstuhlgerechter Arbeitsplatz mit einer Unterfahrhöhe von 70 cm zur Verfügung. Im Eingangsbereich bei der Garderobe befindet sich eine Behindertentoilette.

Garderobe und Schließfächer

Bitte lassen Sie Taschen, Mäntel, Jacken, Schirme u.ä. sowie Lebensmittel in der Garderobe bzw. in den Schließfächern (Pfand: 1,-/2,- € ). Bei der Aufsicht sind mehrfach benutzbare transparente Plastiktaschen für 0,20 € erhältlich.

Kopierer, Buchscanner, Mikrofichelesegerät

Zwei Kopiergeräte, ein Buchscanner und ein Mikrofichelesegerät stehen zur Verfügung. Bezahlkarten zum Kopieren und Scannen sind bei der Aufsicht erhältlich.

Einführungen und Schulungen

Zu Semesterbeginn bietet die Bibliothek Einführungen und Schulungen an. Die Termine werden per Aushang und auf der Homepage bekannt gegeben. Darüber hinaus arrangieren wir auf Wunsch gerne weitere Einführungen.

Literaturverwaltungssoftware Citavi Pro

Die Hochschule besitzt eine Campuslizenz für die Literaturverwaltungssoftware Citavi Pro. Das Programm steht allen immatrikulierten Studierenden der Hochschule zur Verfügung, ebenso wie den Professoren, Dozenten, wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Lizenzschlüssel können unter folgender Adresse angefordert werden: www.citavi.com/sankt-georgen. Citavi darf auf zwei Rechnern (z. B. einem dienstlichen und einem privaten) installiert werden. Voraussetzung für die Anforderung des Lizenzschlüssels ist eine von der Hochschule Sankt Georgen ausgegebene E-Mail-Adresse (name@*.sankt-georgen.de). Studierende können eine solche E-Mail-Adresse ( ...@srz.sankt-georgen.de ) in Georgius einrichten. Mehr Informationen erhalten Sie hier im Abschnitt Literaturverwaltungssoftware Citavi Pro.

Mensa

Unmittelbar neben der Bibliothek befindet sich die Mensa der Hochschule, die Mittagessen, Snacks und Getränke anbietet. Studierende, auch anderer Hochschulen, erhalten gegen Vorlage ihres Studierendenausweises Mittagessen zu vergünstigten Preisen (Öffnungszeiten und Speiseplan der Mensa).

> Zum Seitenanfang


Benutzungs- und Entgeltordnung

Zum Öffnen der PDF-Dateien benötigen Sie den (kostenlosen) Acrobat Reader.

> Zum Seitenanfang


Auskunft


Allgemeine Auskunft erhalten Sie bei der Bibliotheksaufsicht, fachliche Auskunft Mo - Fr bis ca. 16.00 Uhr in der Bibliothek.

Fragen Sie uns.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen persönlich, telefonisch unter +49 069-6061-257 oder per Email zur Verfügung.

> Zum Seitenanfang