Jakob Mertesacker

avatar
PositionProjektmitarbeiter im Projekt "Gebildet wozu? Schul- und Schülerperspektiven religiöser Bildung."
Telefon069-6061-209
Fax069-6061-274
Mail
Curriculum Vitae

2008 Abitur in Dieburg, danach Zivildienst in der Erzabtei Beuron im oberen Donautal
2014 B.Sc. Psychologie (Goethe-Universität Frankfurt)
2015 Diplom in katholischer Theologie (Hochschule Sankt Georgen/Frankfurt)
2016 Zertifikat im Weiterbildungsstudiengang "Gregorianischer Choral" (Folkwang Universität Essen)
2017 Zertifikat in Themenzentrierter Interaktion nach Ruth Cohn (RCI-International)
2017 Abschluss Grundkurs "Systemische Therapie und Beratung" am WISL (Wiesloch)
2017 M.Sc. Psychologie (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
Besuch einzelner Veranstaltungen in Musikwissenschaft (Goethe-Universität Frankfurt)

2016-2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Kooperationsprojekt "Gott oder Göttliches"

zur Zeit Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten/Psychoanalytiker am Frankfurter Psychoanalytischen Institut
zur Zeit Aufbauausbildung in Themenzentrierter Interaktion (Diplom)

nebenberuflich tätig als Organist und Chorleiter, in einer psychotherapeutischen Praxis (Testdiagnostik) und in geringem Umfang in der Beratung

 

Wissenschaftliche und private Interessen:


theologisch – Religionsphilosophie und Dogmatik, Handeln und Wirken Gottes, Interaktion Mensch und Gott, Liturgiewissenschaft

psychologisch – Differenzielle und Diagnostische Psychologie, Persönlichkeit, Testdiagnostik und Testtheorie, Eignungsdiagnostik, psychologische Statistik, Effektstärkenmaße

psychoanalytisch – Psychosomatische Interaktion, Beratung und Therapie, Gruppendynamik, Identität und Sexualität

philosophisch – Erkenntnistheorie und Ästhetik, philosophische Grundlagen von Psychologie und Psychoanalyse, Phänomenologie, Theorie und Praxis der Kunst

musikalisch – Musikalisch-ästhetische Ausdrucksgehalte, Gregorianischer Choral, Musik und Liturgie, Oper

genießerisch – Kochen und Essen, Photographie und Kunst, Oper und Konzert, Natur und Menschen

 

Mitgliedschaften:


BDP - Berufsverband deutscher Psychologinnen und Psychologen

International Associate der Society for the Scientific Research of Religion

Ruth-Cohn-Institut Rhein-Main-Lahn

 

Vorträge:


Dezember 2017: Berneuchener Haus Kloster Kirchberg: Vortragsreihe zu Religionspsychologie und Pastoralpsychologie auf dem Kurs zur Jahreswende 2017/18

Mai 2018: Vortrag bei der AEET (Arbeitsgemeinschaft Evangelische Einkehrtage) zu Implikationen des Projektes "Gott oder Göttliches" für die Arbeit in Bildungshäusern

Schwerpunkte

• Projekt "Gebildet wozu? Schul- und Schülerperspektiven religiöser Bildung."

• redaktionelle Administration der Internetseite

• Textsatz mit LaTeX

• Statistik und Auswertung mit R

• Effektstärkenmaße als Alternative zum klassischen Signifikanztest in der psychologischen Statistik

Veröffentlichungen
+ Alle Veröffentlichungen als Text anzeigen

Herausgeberschaften

Klaus Kießling, Jakob Mertesacker (im Druck): Seelsorge interkulturell, Pastoralpsychologische Beiträge. Göttingen, V&R.

Aufsätze

Mertesacker, J., Wagener, H.-J., Kießling, K. (2017). Gott oder Göttliches? Empirische Zugänge zu menschlichen Transzendenzbezügen. Faktorenanalytische Studie. Wege zum Menschen 69(1), 75—89.

Mertesacker, J. (2018), Angezogen durch das konkrete Gegenüber. Anmerkungen zu einer Phänomenologie der sexuellen Attraktion. Das Plateau 29(166), 5 - 19.

Mertesacker, J. (2018), Bindungstheorie und menschliche Transzendenzbezüge. Differenzierte Betrachtung von Korrespondenz- und Kompensationshypothese. Wege zum Menschen 70(3).

Kleinere Beiträge

12/2015 Beitrag zum Thema "Weihnachten" in der Heidelberger Studierendenzeitung "Ruprecht".

Rezensionen

Nord, Ilona & Schlag, Thomas: Renaissance religiöser Wahrheit. Leipzig, 2017. In: Theologie und Philosophie 3/2018.