Johannes Grössl: Freiheit – Gott – Verantwortung. Plädoyer für einen philosophisch und theologisch reflektierten Freiheitsbegriff auf Grundlage des restriktiven Libertarismus

In the past decades, the adequacy of various concepts and definitions of freedom has been under debate in analytic philosophy as well as in systematic theology with, however, entirely different premises, intuitions, and motivations. The goal of this essay is to make a contribution toward systematizing the most important arguments of these discussions. To achieve this, free will criteria from physics, metaphysics, ethics, philosophy of religion, and Christian dogmatics are presented and evaluated. Based upon restrictive libertarianism, a concept of freedom is outlined which, on the one hand, enables moral responsibility without neglecting the role of rationality in decision-making processes, and, on the other hand, guarantees adequate theological usage regarding God’s and Christ’s free will as well as human free will toward God. 

 

Die Debatte um einen angemessenen Freiheitsbegriff wird in den letzten Jahrzehnten sowohl in der analytischen Philosophie als auch in der deutschsprachigen systematischen Theologie geführt, allerdings mit stark unterschiedlichen Ausgangspunkten, Intuitionen und Motivationen. Die Zielsetzung dieses Aufsatzes besteht darin, die wichtigsten Argumente dieser Diskussionen zu systematisieren und aufeinander zu beziehen. Hierzu werden die verschiedenen physikalischen, metaphysischen, ethischen, religionsphilosophischen und christlich-dogmatischen Kriterien für einen adäquaten Freiheitsbegriff gegenübergestellt. Auf der Basis eines restriktiven Libertarismus soll für ein Verständnis von Freiheit argumentiert werden, das einerseits aus philosophischer Sicht sowohl moralische Verantwortlichkeit ermöglicht als auch die Rolle der Vernunft in Entscheidungsfindungen ausreichend würdigt, andererseits aus theologischer Sicht die Rede von der Freiheit Gottes, der Freiheit Jesu und der Freiheit des Menschen gegenüber Gott auf zufriedenstellende Weise ermöglicht. 

 

Keywords: free will, libertarianism, voluntarism, intellectualism, compatibilism, moral perfection, moral tracing, impeccability


(Seite 3)

Artikel herunterladen


Zurück zum Archiv