Wirtschaftsethik und Gesellschaftsethik aus Frankfurt am Main

Wirtschaftsethik und Gesellschaftsethik - hier: Occupy Frankfurt 2011

Das Nell-Breuning-Institut ist der Wirtschaftsethik und der Christlichen Gesellschaftsethik gewidmet. In der Tradition der Katholischen Soziallehre, zu deren hervorragenden Vertretern der Jesuitenpater Oswald von Nell-Breuning gehörte, geht es dabei um die normative Reflexion nicht zuerst des Handelns und der Motive einzelner, sondern um die ethische Legitimation gesellschaftlicher und - immer häufiger - internationaler Institutionen sowie um die Berechtigung konkreter Vorschläge ihrer Veränderung.

Politische Wirtschaftsethik

Wirtschaftsethische Themen in der Diskussion. Hier: Inflation, Währungsreform, Schuldenschnitt? (22.06.2012)

Ein besonderer Schwerpunkt in der gesellschaftsethischen Arbeit des Instituts ist die Wirtschaftsethik, also die normative Reflexion jener Institutionen, aus denen in einer Gesellschaft der Teilbereich "Wirtschaft" oder auf internationaler Ebene der  Kooperationszusammenhang "Weltwirtschaft" besteht.  Für die politische Wirtschaftsethik, wie sie am Nell-Breunig-Institut entwickelt wird, ist es kennzeichnend, dass Wirtschaft zuerst als Teilbereich einer demokratischen Gesellschaft begriffen wird. In einer demokratischen Gesellschaft bestimmen die Bürgerinnen und Bürger selbst, wie sie die Institutionen, in denen sie interagieren, gestalten wollen. Das gilt eben auch für die wirtschaftlichen Institutionen, die an den Aufgaben zu messen sind, deren Erfüllungen Gesellschaftsglieder von ihnen erwarten. Neben Zielen, die in einer Moral mit universalem Geltungsanspruch formuliert werden können, sind auch die Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger von "gutem Wirtschaften" bei der Formulierung einer holistischen Wirtschaftsethik zu berücksichtigen.

Wirtschaftsethik, Gesellschaftsethik und politische Glaubenspraxis

Wirtschaftsethik als Glaubenspraxis

Eine solche Institutionenethik ist insofern christlich, als sie sich auf die politische Glaubenspraxis von Christen bezieht. Von besonderer Bedeutung ist neben der wissenschaftlichen Reflexion politischer Wirtschaftsethik das Engagemet von Christen in soziale Bewegungen und in bewegungsnahen Organisationen. Diese decken gesellschaftliche Problemlagen auf, stoßen moralische Lernprozesse an und tragen zur Weiterentwicklung gesellschaftlicher Ordnungsvorstellungen bei. Die am Nell-Breuning-Institut betriebene Christliche Gesellschafts- und Wirtschaftsethik nimmt diese Zielvorstellungen auf, prüft, ob sie für alle Betroffenen zustimmungsfähig sind, und hilft dabei, diese Vorstellungen in den ethischen und gesellschaftspolitischen Diskurs einzubringen.